Mai 28

Toleranz

„Toleranz ist nicht gleichbedeutend mit Nachgeben, Herablassung oder Nachsicht. (…)In Übereinstimmung mit der Achtung der Menschenrechte bedeutet praktizierte Toleranz weder das Tolerieren sozialen Unrechts noch die Aufgabe oder Schwächung der eigenen Überzeugungen.“

UNESCO

Diese Definition der UNESCO von Toleranz widerspricht aber der heute weit verbreiteten Meinung, dass man intolerant ist, wenn man z.B. der Meinung ist, nur der christliche Glaube bringt das ewige Leben. Ich kann ja einen Atheisten oder einen Muslim und auch seinen Glauben respektieren, ohne diesen Glauben mit meinem in die gleiche Schublade zu stecken. Eventuell respektiere ich einen Menschen sogar so mehr, da ich seinen Glauben ernstnehme, im Gegensatz zu der oftmals als Toleranz bezeichneten Gleichmache, die eigentlich Ignoranz ist und der eigentlich egal ist, wer was glaubt, weil der Glaube nicht mehr interessiert.

2 Kommentare

    • Chrischi on 31.05.2010 at 16:29

    Man merkt, dass du krank bist. Hier steht so viel. ;o)

    Die Definition der UNESCO würde ich so aber auch unterschreiben!

    • hinek on 31.05.2010 at 16:58
      Author

    Ja, vor allem folge ich vielen Twitter-Links 😉 … auf das Toleranz-Zitat bin ich auf mehrglauben.de gestoßen, hab überhaupt erst jetzt mitbekommen, dass nikodemus.net abgelöst wurde …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.